Navigation

4. Qualitätskontrolle von Lebensmitteln I

Molekulare Unterscheidung verschiedener Fleischsorten

Bei Szenarien wie „Gammelfleisch“ wird der Wunsch nach engmaschiger Qualitätskontrolle von Lebensmitteln laut. Aber nicht nur bei verdorbenen Lebensmitteln kommen Lebensmittelkontrolleure ins Spiel, sondern diese untersuchen regelmäßig die Qualität vieler Produkte.

Die Analysen sind von folgenden Fragen geleitet:
Sind in einem Produkt enthaltene Stoffe auch wirklich angegeben? Werden Grenzwerte für bestimmte Stoffe eingehalten? Ist ein Produkt gentechnisch verändert (siehe Experiment „Nachweis gentechnisch veränderter Lebensmittel“)? Ist ein Produkt mit einem pathogenen Mikroorganismus (z.B. Salmonella oder koliformen Bakterien) kontaminiert (Experiment in Vorbereitung)?

Zur Beantwortung all dieser Fragen nutzen Lebensmittelanalytiker die PCR-Methode um z.B. herauszufinden, ob in einer Wurst, die mit 100% Schweinefleisch deklariert ist, auch nur Schweinefleisch drin ist. Bei diesem Experiment schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Lebensmittelkontrolleuren und sollen Fleischproben von Schwein, Rind und Geflügel mittels PCR unterscheiden.

Curriculare Einordnung:
Q1 Genetik
• PCR (Artspezifische Primer)
• Gelelektrophorese

Methoden

Isolation von DNA aus Fleisch, PCR, Gelelektrophorese

Vorraussetzungen

Aufbau DNA, ggf. mt-DNA

Altersstufe

Mittel- & Oberstufe

Material

Materialien und Skripte sind für Science Bridge Mitglieder frei verfügbar.

Anmelden

  • Skript zum Experiment

    Eingestellt am: 06. Juni 2013

  • PowerPoint-Präsentationen zu PCR

    Eingestellt am: 11. März 2009

  • PowerPoint-Präsentation - Agarosegelektrophorese

    Eingestellt am: 15. März 2009

  • Power Point Präsentation zum Experiment

    Eingestellt am: 06. Juni 2013

  • Informationen für Betreuer zum Fleischexperiment

    Eingestellt am: 06. Juni 2013