Navigation

3. Nachweis gentechnisch veränderter Lebensmittel

DNA Isolierung aus normalen und Herbizid-resistenten Sojabohnen, PCR auf EPSPS-Gen, Gelelektrophorese

Transgene (gentechnisch veränderte) Pflanzen - vor allem Mais, Soja und Baumwolle - werden weltweit immer stärker für die Nahrungsmittelproduktion eingesetzt und haben in den Haupterzeugerländern die traditionellen Pflanzen inzwischen “überholt”. Nahrungsmittelrohstoffe mit transgenen Beimischungen müssen bei uns gekennzeichnet werden, wenn deren Anteil mehr als 0,9% beträgt. Solche Spuren sind oftmals jedoch nur mit der empfindlichen PCR-Methode nachweisbar. In dem Experiment wird das Transgen EPSPS nachgewiesen, das Sojabohnen Resistenz gegen ein Totalherbizid vermittelt. Untersucht werden Sojabohnen aus dem Supermarkt im Vergleich mit gentechnisch veränderten Sojabohnen.

Themen, die in Zusammenhang mit diesem Experiment im Unterricht bearbeitet werden können:
Grüne Gentechnik (Methoden, Pro – und Contra), transgene Organismen

Methoden

DNA Isolierung aus normalen und herbizidresistenten Sojabohnen, PCR auf EPSPS-Gen, DNA-Gelelektrophorese

Dauer

ca. 6-7 h

Vorraussetzungen

Aufbau der DNA, Replikation, Proteinbiosynthese, transgene Organismen

Altersstufe

Mittel- & Oberstufe

Material

Materialien und Skripte sind für Science Bridge Mitglieder frei verfügbar.

Anmelden

  • Skript zum Experiment - Nachweis gentechnisch veränderter Lebensmittel (Bsp. Soja)

    Eingestellt am: 20. November 2008

  • PowerPoint-Präsentationen zu PCR

    Eingestellt am: 11. März 2009

  • PowerPoint-Präsentation - Agarosegelektrophorese

    Eingestellt am: 15. März 2009

  • Arbeitsblatt zur Polymerasekettenreaktion

    Eingestellt am: 20. November 2008