Navigation

Allgemeine Informationen zu unseren Experimenten

Wie läuft ein Experimentiertag mit Science Bridge ab?

Die zwei bis achtstündigen Experimente werden in der Regel in Gruppen von jeweils zwei Schülern durchgeführt. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 20 beschränkt.
Die Betreuung erfolgt meist durch zwei Mitarbeiter des Science Bridge Teams, die auch die theoretischen Hintergründe erläutern. Wir achten darauf, dass Wissenschafts- und Gesellschaftsbezug in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.

Die Schüler erhalten zu dem jeweiligen Versuch ein ausführliches Versuchsprotokoll, das auf Wunsch auch schon im vorbereitenden Unterricht genutzt werden kann.
Lehrer sollten uns vor dem Experimentiertag über den Kenntnisstand der Klasse informieren, so dass die Betreuer direkt an das Wissen der Schülerinnen und Schüler anknüpfen können. Wir geben gerne Hinweise für den vor- und nachbereitenden Unterricht und können dafür zum Teil auch Lernmaterialien bzw. Hintergrundinformationen zur Verfügung stellen. 
Zur Nachbereitung steht das Science Bridge Team per Email oder Telefon zur Verfügung, hilft bei der Interpretation der Ergebnisse oder klärt offene Fragen.
Für alle Experimente werden die erforderlichen Chemikalien, Enzyme, Materialien und Geräte zur Verfügung gestellt.

Für welche Altersstufen sind die Experimente von Science Bridge geeignet?

Die meisten Experimente können in der Mittelstufe, der Oberstufe und in Berufsfachschulen im naturwissenschaftlichen Bereich durchgeführt werden. Tiefe und Umfang der zu vermittelnden Theorie werden je nach Vorwissen angepasst.