Navigation

6. Biodiversität bei Pflanzen

Untersuchung von Verwandtschaftsverhältnissen (Beispiel: Der Götterbaum Ailanthus altissima)

Dieses Experiment befindet sich momentan noch in der Erprobungsphase.

Random Amplification of Polymorphic DNA ist eine Variante der PCR, in der mehrere Sequenzen aus einem Genom amplifiziert werden, auf die ein Primerpaar zufällig “paßt”. Viele der PCR-Produkte sind dabei polymorph, d.h. sie unterscheiden sich in ihrer Größe zwischen einzelnen Individuen. Der Vergleich der PCR-Produkte erlaubt Rückschlüsse auf den Verwandschaftsgrad der untersuchten Individuen, so daß am Ende des Experiments ein Ähnlichkeitsdiagramm entsteht, das einem phylogenetischen Stammbaum ähnelt. Im Experiment soll die Verwandtschaft von in europäischen Parks und Gärten stehenden Götterbäumen untersucht werden.


Themen, die in Zusammenhang mit diesem Experiment im Unterricht bearbeitet werden können:
Evolution, Stammbaumforschung (molekulare Methoden), Biodiversität/Variabilität

Methoden

DNA Isolierung aus Blättern, RAPDs (Zufalls-PCR zur Identifikation von Individuen), DNA-Gelelektrophorese

Dauer

ca 8 h

Vorraussetzungen

Aufbau von DNA, Grundlagen der Evolution/Biodiversität

Altersstufe

Oberstufe

Material

Materialien und Skripte sind für Science Bridge Mitglieder frei verfügbar.

Anmelden